Ganzheitsmedizin

 

Ganzheitsmedizinische Praxis – die Integration von Körper,Geist und Seele


Therapieziel ist die Ausnützung etablierter Behandlungsmethoden im Sinne eines ganzheitlichen Therapiekonzeptes. Die Verknüpfung einzelner Spezialbereiche erfordert einen besonderen Zugangsweg, der in der Diagnose und Therapie die Schul-und Komplementärmedizin integriert.
Chronische Krankheiten, aber auch  akute Ausbrüche  latent chronischer Geschehen sind in vielen Fällen keine abgeschlossene Ereignisse, die auf ein Organ oder einen Krankheitsherd beschränkt sind. Meist spielen mehrere Faktoren eine Rolle, die man vordergründig oft nicht erkennt.
Im strukturellen Bereich kann das Erfassen von Zusammenhängen ein kausaler Schritt zu einer erfolgreichen Therapie sein. Dazu kommt, dass wir Menschen nicht nur von der mechanischen Ebene bestimmt werden, zusätzlich spielen chemische und mentale Belastungen eine bedeutende Rolle.
So wissen wir, dass im Hintergrund eines körperlichen Leidens nicht nur genetische, traumatische, infektionsbedingte, toxische Einflüsse, eine unzureichende Nährstoffversorgung  sondern auch psychische Störungen Auswirkungen auf körperlicher  Ebene haben können, dies trifft auch umgekehrt zu.
Nun können aber gerade diese Bereiche rein schulmedizinisch nicht immer zufriedenstellend erfaßt werden. Welche der drei Ebene den wesentlichen Anteil am Krankheitsprozess trägt, oder ob alle gemeinsam daran beteiligt sind, ist nicht sehr einfach festzustellen und zu therapieren.


Applied Kinesiology, als eigenständige komplementärmedizinische Methode anerkannt, ist in nachvollziehbarer Art und Weise ein integratives Diagnoseverfahren, das die Möglichkeiten der Medizin in seiner Gesamtheit berücksichtigt und dem Arzt eine Hilfe sein kann, sowohl in der Diagnose als auch bei nachfolgenden Therapieansätzen.